English italiano fran├žais

Claude Michel Clodion

1738 Nancy
1814 Paris


Claude Michel Clodion wird am 20.12.1738 in Nancy geboren und zählt zu den führenden Künstlern der französischen Kleinplastik des Rokoko. Von 1755 bis 1762 erlernt er das Bildhauerhandwerk bei Lambert Sigisbert Adams und Jean Baptiste Pigalles. Während seines anschließenden Romaufenthalts bis 1771 feiert Claude Michel Clodion erste künstlerische Erfolge. In Anlehnung an antike Vorbilder gestalte er neben Kunstwerken aus Ton und Marmor auch zahlreiche Vasen und Dekorarbeiten in einigen Pariser Palais.
In seinen Figurenentwürfen für die Porzellanmanufaktur Sèvre verbindet der Künstler in einzigartiger Weise antike Formen und Themen mit dem unerschöpflichen Ideenreichtum und der Lebensfreude des Rokoko. Unter seinen wenigen Großplastiken ist v.a. die Marmorstatue von Montesquieus (1779), eine Auftragsarbeit für den König, erwähnenswert.
Der Künstler Claude Michel Clodion verstirbt am 28.3.1814 in Paris.


Fine Art Auction


Otto Pippel
Startpreis: 2.870 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt